Navigation
Malteser Celle

Über uns

Seit 50 Jahren in Celle

Die Malteser in Celle gibt es seit 1962. Aus den Erste-Hilfe-Kursen des Anfangs und ersten Sanitäts- und Betreuungseinsätzen ist ein breite Palette von Dienstleistungen geworden.

Im Folgenden können sie die einzelnen Dekaden mit weiteren Informationen und Ereignissen aus der Zeit von der Gründung bis heute durchblättern.

 

 

1962 bis 1979

1962
Gründung der Gliederung Celle. Aufgabenstellung ist die Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe und Herz-Lungen-Wiederbelebung.Die Ausbildung von Schwesternhelferinnen beginnt.

1963
Die Malteser übernehmen die ersten Sanitätsdienste bei Sportveranstaltungen.
Die bei den Maltesern ausgebildeten Schwesternhelferinnen haben die Möglichkeit am Wochenende im St. Josef -Stift zu arbeiten und damit zu der Ausbildung auch praktische Erfahrungen zu sammeln. Dieses Arrangement muss aufgrund einer Umstrukturierung im St. Josef - Stift 1968 eingestellt werden.

1965
Beim Bau der Wasa - Knäckebrotfabrik in Celle stürzt ein Teil des Gebäudes ein. Die Malteser erhalten aufgrund ihres guten Einsatzes ein Zelt geschenkt. Aus den Erfahrungen heraus verstärken die Malteser ihr Engagement im Katastrophenschutz.

1970
Zwischen den Maltesern, der Johanniter-Unfallhilfe und dem Deutschen Roten Kreuz Celle Stadt und Land wird die Arbeitsgemeinschaft "Sofortmaßnahmen am Unfallort" gegründet, die die Koordinierung der Ausbildung von Führerscheinbewerbern übernimmt.

1975
Die Malteser übernehmen zusammen mit der Johanniter-Unfallhilfe und dem Deutschen Roten Kreuz als beauftragtem Rettungsdienst die Wochenendbereitschaft im Rettungsdienst. Während der Waldbrandkatastrophe in Niedersachsen sind neben dem Deutschen Roten Kreuz und der Johanniter-Unfallhilfe auch 20 Helfer der Malteser im Einsatz.

1979
Im alten Gebäude der Firma Trüller wird über drei Monate der Roman von Walter Kempowski "Ein Kapitel für sich" verfilmt. Die Malteser übernehmen den Sanitätsdienst, der Tag und Nacht besetzt ist.

1980 bis 1989

1980
Beim Vergleichswettkampf der Malteser in Niedersachsen belegen die Celler Malteser den 1. Platz.

1981
Beim Vergleichswettkampf für Sanitätsgruppen auf Bundesebene gewinnen die Celler Malteser den 1. Platz im Tragewettbewerb und belegen insgesamt den 8. Platz.

 

 

 

1982
Die Malteser erhalten von Stadt und Landkreis Celle die Beauftragung im Behindertenfahrdienst und nehmen diesen auf. In Celle finden Diözesantag - und Versammlung mit Vergleichswettkampf statt, auf dem die Celler Malteser den 2. Platz belegen.

 

 

 

 

1983
Gründung der Malteser - Jugendgruppe in Celle.

1984
Die Wochenendbereitschaft im Rettungsdienst wird eingestellt. Das Deutsche Rote Kreuz deckt den Rettungsdienst jetzt alleine ab. Der erste hauptamtliche Mitarbeiter nimmt seine Arbeit bei den Maltesern auf. Die Stadt Celle übergibt den Maltesern das Möbellager, aus dem Sozialbenachteiligte aus Celle mit  Möbeln  und  weiterem Hausrat versorgt werden. Pro Jahr werden rund 1000 Personen mit gebrauchten Möbeln versorgt. In diesem Jahr werden die Celler Malteser wieder Landessieger im Wettkampf der Sanitätsgruppen.

1985
Einstellung eines hauptamtlichen Rettungssanitäters zum Ausbau und zur Sicherstellung des qualifizierten Krankentransportes.

1987
Die Stadt Celle stellt die Versorgung von sozial benachteiligten Menschen mit Gebrauchtmöbeln über das Möbellager der Malteser ein.Die ersten Altkleidersammelcontainer der Malteser werden in Celle aufgestellt.

1989
Im  Hause der Malteser erhalten zwei Übersiedlerfamilien aus der DDR bis zu ihrem Auszug 1990 Unterkunft und Betreuung.Am 31.12. bringen die Malteser im Rahmen der Soforthilfe für Rumänien einen Transport mit Ausrüstung zur Wasseraufbereitung nach Temesvar auf den Weg.

1990 bis 1999

1990
Die Malteser übernehmen den ersten Kunden in der "individuellen Schwerstbehindertenbetreuung". Die Malteser beteiligen sich auch an den ersten Hilfslieferungen nach Sumy in der Sowjetunion. Auch in diesem Jahr werden die Malteser wieder Sieger im Landeswettbewerb der Sanitätsgruppen.

1991
Die Celler Malteser vertreten Niedersachsen auf dem Bundesvergleichswettkampf und belegen den 8. Platz unter 24 Mannschaften.

1992
Die "Arbeitsgemeinschaft Ausbildung der Celler Hilfsorganisationen" wird als Nachfolger der Arbeitsgemeinschaft "Soforthilfe am Unfallort" gegründet. Zu den bisherigen Mitgliedern kommen noch der Arbeiter - Samariter - Bund (ASB) sowie die DLRG hinzu. Die Aufgaben werden um die Breitenausbildung in Erster Hilfe erweitert. Im Rahmen der 700 - Jahr - Feier der Stadt Celle wird die "Arbeitsgemeinschaft der Celler Hilfsorganisationen" zur Koordinierung der anfallenden Aufgaben während des Jubiläums ins Leben gerufen, an der sich neben den Maltesern alle in Celle tätigen Hilfsorganisationen beteiligen.

1994
Die Malteser übernehmen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz Celle Stadt die  Feuerwehrbereitschaft. Der Vertreter der Malteser wird einstimmig zum Sprecher der AG Ausbildung gewählt.

1996
Die Malteser bieten jetzt häusliche Pflege und hauswirtschaftliche Hilfe an.Im Rahmen der Ausbildung werden die ersten Schulsanitätsdienste gegründet, Schulsanitäter an Celler Schulen ausgebildet und in ihren Aufgabenbereich eingeführt.Zur Abrundung des Angebotes eröffnen die Malteser in Celle ihren "Essen auf Rädern" - Dienst.Die Feuerwehrbereitschaft wird eingestellt. Es rückt jetzt nur noch der Rettungsdienst mit aus.Die Malteser Hilfsdienst gGmbH Stadtgeschäftsstelle Celle wird gegründet.

1997
Als zusätzliches Angebot bieten die Malteser den "Hausnotruf - Dienst" an.

1998
Am 3. Juni ereignete sich in Eschede im Landkreis Celle ein tragisches Zugunglück. Die Celler Malteser entsandten drei Krankenfahrzeuge zur Erstversorgung der Verletzten. Die Malteser richten in der Rettungsleitstelle in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz eine Beratungsstelle für Opfer, Helfer und Angehörige ein. Ein Vertreter der Malteser wird erneut zum Sprecher der "Arbeitsgemeinschaft Ausbildung Celler Hilfsorganisationen" gewählt.

1999
Erfolgreiche Teilnahme der Celler Malteser im Rahmen der 900 - Jahr - Feier am Bundeswettkampf in Bonn. Aus wirtschaftlichen Gründen muss die häusliche Pflege und die hauswirtschaftliche Versorgung eingestellt werden.

2000 bis 2009

2000
Weiterer Ausbau des Dienstes "Essen auf Rädern". In Kooperation mit der Küche des Christlichen Jugenddorfes (CJD) bieten die Malteser als einziger Anbieter frisch in Celle gekochtes und auf Porzellan serviertes Essen an 365 Tagen im Jahr an. Eröffnung der neuen Dienststelle in der Meteorstraße im Oktober 2000. Die Malteser treten erneut in den Katastrophenschutz ein. Angeschafft wurden ein Viertragen-Rettungswagen, ein Krankenwagen Modell T4, zwei Mannschaftstransportwagen sowie ein Einsatzleitfahrzeug des Modells Mercedes G-Klasse. Die Fahrzeuge wurden  z.T. aus Beständen der Bundeswehr und des Bundesgrenzschutz übernommen. Anschaffung eines neuen Krankenwagen für den qualifizierten Krankentransport vom Typ Sprinter CD.

2001
Anschaffung eines gebrauchten Krankenwagens des Modells Mercedes G-Klasse für den Katastrophenschutz. Der Stadtbeauftragte Dr. Hans-Joachim Nowak  tritt aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurück. Neuer Stadtbeauftragter wird sein Sohn Oberfeldarzt Michael Nowak. Neuer Ausbildungsleiter wurde in diesem Jahr André Dichter. Indienststellung eines Krankenwagens vom Typ Sprinter CD für den qualifizierten Krankentransport. Siebter Platz beim Bundeswettbewerb in Waldkirchen durch die Schulsanitäterwettkampfgruppe gewonnen.

2002
Indienststellung eines neuen Krankenwagen für den qualifizierten Krankentransport vom Typ Sprinter CD. Zweiter Platz beim Diözösanwettbewerb in Osnabrück durch die Schulsanitäterwettkampfgruppe gewonnen. 40jähriges Bestehen der Malteser in Celle.

2003
Anschaffung eines Rettungswagens für den ausgemusterten VW T4 Krankenwagen (KTW). Die Celler Malteser erreichen im Katastrophenschutz Zugstärke. Andreas Palme wird Zugführer.

2004
Anschaffung eines Rettungsgerätewagens für den ausgemusterten Einsatzleitwagens Johannes Celle 57-11.Das Hermann - Billung - Gymnasium tritt als fünftes Gymnasium dem Malteser Schulsanitätsdienst bei.

2005
Außerdienststellung des Mannschaftstransporters Johannes Celle 57-62.Die Realschule Heese tritt als sechste Schule dem Malteser Schulsanitätsdienst bei.Die Malteser Celle unterstützen "den größten Sanitätsdienst der Malteser Geschichte" auf dem Welt Jugendtag in Köln. Manfred Rubisch gibt aus gesundheitlichen Gründen sein Amt  als Bereitschaftsführers ab. Neuer Ausbildungsleiter wird Michael Többens.Rainer Taubenheim wird stellvertretender Stadtbeauftragter. Anschaffung eines neuen BTWs; Außerdienststellung des alten Fahrzeugs.

2006
Es wurde ein neuer Rettungswagen mit Kofferaufbau für den ausgemusterten RTW Johannes Celle 57-53 angeschafft.Die Feuerwehrbereitschaft wurde wieder eingeführt. Sie ist im monatlichen Wechsel aller Celler Hilfsorganisationen. Anschaffung eines Einsatzleitwagens (Johannes Celle 57-11).

2007
Der Viertragewagen Johannes Celle 57-51 und der PKW Scorpio Johannes Celle 57-62 wurden ausgemustert.Ausbau des Einsatzleitwagens Johannes Celle 57-11 vollendet. Ausbildung zweier neuer Gruppenführer. Anschaffung eines Schnellaufbauzeltes für den Katastrophenschutz. Anschaffung eines Geräteanhängers für den Gerätewagen 57-68.

2008
Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens (Johannes Celle 57-62). Ausbildung von Schulsanitätern im Kosovo. 

2009
Die Malteser unterstützen Evakuierungen der Zivilbevölkerung  im Stadtgebiet, die durch eine Bombenentschärfung  in Bahnhofsnähe notwendig wurden.

2010 bis ...

2010
Für den ausgemusterten Gerätewagen Sanität wurde ein neueres Modell angeschafft.Celle Malteser unterstützen Helfer aus anderen Gliederungen bei der Love Parade.Der Hausnotrufdienst wird nun zusätzlich mit Rauchmelder angeboten.Ein weiteres Schnellaufbauzelt und zwei AEDs wurden beschafft.Zwei neue Krankentransportwagen, darunter ein Fernverlegungsfahrzeug mit hochwertiger Ausstattung wie ein DVD Infotainment-System. Die Malteser zeigen ihre Dienste auf dem Tag der Niedersachsen in Celle und leisten gleichzeitig dort Sanitätsdienst. Bezug der neuen Dienststelle Hannoversche Straße 26.

2011
Die feierliche Einweihung der neuen Dienststelle in der Hannoverschen Straße findet statt.
Die Malteser Celle nehmen am Großeinsatz zur sanitätsdienstlichen Absicherung des Papstbesuches in Deutschland auf dem Eichsfeld mit weiteren Gleiderungen teil.
Ein neuer Mannschaftstransporter (57-63) vom Typ VW Caddy wird in Dienst gestellt.

2012
Die Malteser erhalten eine weitere Konzession für den Krankentransport. Ein weiterer Krankentransportwagen (57-58) wurde angeschafft und die Flotte erhöht sich nun auf vier modern ausgestattete Fahrzeuge.
Dienststellenleiter wird Rolf Krawietz, neuer Wachenleiter wird Olaf Consoir.

Die Malteser feiern 50 Jahre Malteser in Celle!

Die Diözese beruft Ingo Schulz als neuen Sanitätsdienstbeauftragten und Martin Kaplick als stellvertretenden Zugführer.

2013
Die Malteser Celle stellen beim Bundeshelferwettbewerb in Aachen eine Wettkampfgruppe für die Diözese Hildesheim und belegen den guten 6. Platz.


Malteser gGmbH

Sicherheit zu Hause zu schaffen, Qualität mit Kundenorientierung zu verbinden und in der persönlichen Zuwendung den ganzen Menschen zu sehen ist Hauptziel der in fünf Regionen gegliederten Malteser Hilfsdienst gGmbH mit ihren sozialunternehmerischen Diensten: Ambulante Pflege, Mobiler Soziale Dienst, Mahlzeitendienst, Hausnotrufdienst, Betreutes Wohnen, Rettungsdienst und Krankentransport, Fahrdienst für Behinderte und Rückholdienst. Hinzu kommt die überall angestrebte Ergänzung der hauptamtlichen durch die ehrenamtlichen Dienste.


Der Malteser e.V.

Der ehrenamtlich geprägte Malteser Hilfsdienst e.V. ist entsprechend den Strukturen der katholischen Kirche in Diözesen gegliedert. Seine Helferinnen und Helfer engagieren sich im Katastrophenschutz und Sanitätsdienst genauso wie in der Erste-Hilfe-Ausbildung oder in den ehrenamtlichen Sozialdiensten. Der Auslandsdienst fördert Partner in aller Welt und entsendet Fachkräfte in Krisengebiete. In der Hospizarbeit begleiten die Malteser unheilbar kranke Menschen und ihre Angehörigen. Spiele, Sport und soziales Engagement verbinden die 9.000 Mitglieder der Malteser Jugend.

Malteser ist man nicht allein.
Unsere Stärke wächst aus der Gemeinschaft: vor Ort, national und weltweit. Die Nächstenliebe beginnt bei uns in den eigenen Reihen.

Wir sind aus Tradition modern.
Unsere Hilfe hört dort nicht auf, wo eingefahrene Wege enden. Wir haben Mut, neue Aufgaben anzunehmen und unkonventionell zu bewältigen.

Wir arbeiten professionell in Ehren- und Hauptamt.
Leistungsfähigkeit, Effizienz, Verlässlichkeit und Qualität prägen unser Tun.

Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn.
Für uns ist der Mensch Ebenbild Gottes. Deshalb übernehmen wir persönliche Verantwortung für jeden einzelnen Hilfesuchenden und nehmen ihn ernst in seiner Not. Indem wir ihm selbstlos in Liebe begegnen, wollen wir Glaube erfahrbar machen.

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner

Michael Nowak

Beauftragter Celle, Diözesanarzt
Tel. (0170) 81 08 802
E-Mail senden

Ihr Ansprechpartner

Rolf Krawietz

Dienststellenleiter
Tel. (05141) 90 54 0
E-Mail senden
Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE73370601201201209257  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7